© 2018 DRK Bereitschaft Michelstadt e.V.
Technik Der DRK OV Michelstadt und die DRK Bereitschaft Michelstadt e.V. verfügen zusammen über einen Fuhrpark bestehend aus 3 Einsatzfahrzeugen und 3 Anhängern. Der Gerätewagen Technik mit dem ergänzenden Stromanhänger wurde dem DRK OV Michelstadt im Rahmen seiner Mitarbeit im Katastrophenschutz des Odenwaldkreises überlassen, alle anderen Fahrzeuge sind Eigentum der DRK Bereitschaft Michelstadt e.V..
Mannschaftstransportwagen (MTW) Funkrufname: Rot Kreuz Odenwald 11/19-1 Besatzung: 1/4 Der MTW dient vor allem zum Transport von Personal zu Diensten oder Einsatzstellen. Er wird außerdem als Zugfahrzeug für die zwei vereineigenen Anhänger genutzt. Im Einsatzfall kann er außerem zum Transport von Betroffenen eingesetzt werden bzw. dient der Bereitschaftsleitung als Führungsfahrzeug. Ausgestattet ist der MTW mit einem Notfallrucksack; einer Immobilisationstasche und mehreren Decken.
Rettungswagen (RTW) Funkrufname: Rot Kreuz Odenwald 11/85-1 Besatzung: 1/1 Der RTW dient als Transportfahrzeug für verletzte bzw. erkrankte Personen oder auch zum Transport von bettlägerigen Patienten. Der Rettungswagen wird bei uns außerdem als mobile Sanitätsstation und damit als Behandlungsraum eingesetzt. Aufgrund seiner Ausstattung ist er bestens geeignet um kleinere Verletzungen oder auch Notfallpatienten adäquat versorgen zu können. Ausgestattet ist der RTW unter anderem mit einem Notfallkoffer; einem Sauerstoffrucksack; einem EKG/Defibrillator; einer Absaugpumpe; einer Fahrtrage und zahlreichen anderen med. Artikeln.
Innenanschicht des Patientenraumes RTW im dunklen Fahrzeugausstellung des GW-T Übernahme des Stromanhängers
Gerätewagen Technik (GW-T) Funkrufname: Rot Kreuz Odenwald 11/76-1 Besatzung: 1/4 Der durch den Katastrophenschutz des Landes Hessen bzw. den Odenwaldkreis zur Verfügung gestellte GW-T ist dem 2. Betreuungszug des Odenwaldkreises zugeordnet. Der GW-T verfügt über eine umfangreiche Ausstattung um kleinere techinische Aufgaben im Betreuungseinsatz übernehmen zu können und unter anderem Einsatzstellen ausleuchten zu können. Der dazugehörige Stromanhänger kann hierfür die benötigte Energie zur Verfügung stellen. Ausgestattet ist der GW-T unter anderem mit mehreren Kabeltrommeln, verschiedenen Leuchten bzw. Leuchtmiteln; einer Motorsäge; einer Zeltheizung; eine Notstromaggregat und einigen Kleinwergezeugen.
RTW im dunklen